Produkt des Monats Juli: Thermodenlötmodul

Thermodenlöten – weltweit einziges System mit definierbaren, µ-genauen Einsinkweg.

Der EUTECT-Thermodenlötprozess ermöglicht die Verarbeitung von Flexfolien, Kabellitzen und Flachbandkabeln sowie spezifischen SMD Bauteilen. Dabei wird im Lötprozess eine hohe Ergebnisqualität sowie Reproduzierbarkeit erreicht. Dank geringer Rüstzeiten zeichnet sich der Thermodenlötprozess durch eine hohe Taktzeitoptimierung aus. Geringer Lotverbrauch, hohe Energieeffizienz und ein niedriger Wartungsaufwand ermöglichen ein sehr effizientes Löten.

Der Energieeintrag ist frei definierbar. Aufgrund der Temperatur-Kraft-Weg-Regelung sind alle Prozessparameter geregelt und werden für eine lückenlose Nachverfolgbarkeit gespeichert, wie die Einsinkwegkontrolle in 1µm-Schritten, Anpressdruck von 1-60 N oder die Anpresskraft, die in Schritten von 0,5 N angezeigt wird. Kraft, Nachsetzweg und Temperatur werden über eine HMI-Steuereinheit geregelt, visualisiert und erfasst. Damit erhält die Gesamt-Prozessperformance die bestmögliche Verfügbarkeit und Traceablitiy.

Durch die Thermode, oder auch Bügel genannt, erfolgt der Wärmeeintrag schnell und präzise. Eine integrierte Kühlung ist ebenfalls möglich. Vor und Nacheilender Niederhalter fixieren die zu verlötenden Bauteile und garantieren eine exaktes Lötergebnis.

Die modularen EUTECT-Thermodenlötsystem können als Stand-Alone- oder in Inline-Prozesse integrieren werden. Die applikationsspezifischen Thermodengeometrien werden durch eine automatische Kaptonzuführungen geschützt und halten den Lötprozess stabil.