SRS - Sustained Ring Soldering

SRS – Sustained Ring Soldering

Das Sustained Ring Soldering Modul fertigt aus gängigen Lotdrähten Lotringe, welche ein neues taktzeitoptimiertes, hochgenaues und wirtschaftlich nachhaltiges Baugruppenlöten ermöglichen. Mittels des neu entwickelten SRS Moduls lassen sich vorkonfektionierte Lotringe on the Fly fertigen und auf und um THT Pins legen. Im Anschluss werden diese mittels Laser-, Kolben- oder auch Induktionslötverfahren, als auch mittels IR-Strahler oder Heißluft prozessiert. Bei dem SRS-Modul handelt es sich um eine vollautomatische Ringproduktionsvorrichtung, die zur Herstellung von spezifischen Lotringen aus kunden- und produktspezifischen Lotdrähten, mit oder ohne Flussmittelseele, eingesetzt wird. Dabei können je nach Werkzeugeinsatz, im Durchmesser unterschiedliche Lotdrähte mit definierten Ringdurchmessern gefertigt und bereitgestellt werden. Die automatisch reproduzierbar hergestellten Lotringe können händisch, mit Hilfe spezieller Pinzetten und Magazin-Dispenser, sowie automatisch mittels eines speziellen hochdynamischen Pick & Place Handlings auf die zu prozessierenden Lötstellen bzw. über die durchkontaktierten Pins, positioniert werden.

Lotringe im Größenvergleich

Mehrwerte

  • Hochgenaue Lötprozesse aufgrund reproduzierbarer Lotmengen
  • Nachhaltig, da nahezu 100% des Lotdrahtes verarbeitet werden
  • Keine Schutzgasatmosphäre (Stickstoff) erforderlich
  • Geringer Platzbedarf Kompakter Aufbau, frei integrier- und modular- erweiterbar
  • Taktzeitoptimiert (I) aufgrund des Wegfalls von Aufheizzeiten und sofortiger Verfügbarkeit
  • Taktzeitoptimiert (II) durch Entkopplung des Bestückungs- und Lötprozesses
      ➞ Kostenreduzierend, weil energiesparend, geringster Serviceaufwand und taktzeitoptimiert

EUTECT SRS Prozessschritte