EUTECT-Automationsplattform Multiple Process Changer (MPC)

EUTECT-Automationsplattform Multiple Process Changer (MPC)

EUTECT-Automationsplattform Multiple Process Changer (MPC)

Bei der Plattform MPC handelt es sich um eine hochflexible Automationslösung für eine Vielzahl von Aufgaben, in der ein kollaborierendes Robotersystem von German Robotics zum Einsatz kommt. Die Standardanalage ist mit einer lichtgittergeschützten Eingabe und einem Rotationstisch zur Baugruppeneingabe ausgestattet.

Die MPC kann mit verschiedenen Werkzeugen ausgerüstet werden. Neben Kolbenlötköpfen sind auch Dispenser, Schrauben- oder Bestückwerkzeuge sowie Greifer für die Integration in die MPC angedacht. Je nach Kundenwunsch kann die MPC mit verschiedenen Werkzeugen für unterschiedliche Anwendungen ausgestattet werden. Auch der Einsatz unterschiedlichster Werkzeuge in einem Arbeitsprozess ist möglich.

Bei dem eingesetzten Roboter handelt es sich um einen Panda von German Robotics, der mit Drehmomentsensoren, die in alle sieben Achsen verbaut sind, ausgestattet ist. Dadurch hat der Panda sieben Freiheitsgrade. Durch die verbauten Sensoren kann der Roboterarm auch komplexe Positionen mit dem Lötkolben anfahren und Lötpunkte außergewöhnlich einfach setzen.

Robotersystem von German Robotics

MPC KL

Die Komplettanlage MPC KL (Kolbenlöten) kann mit Kolbenlötsystemen von JBC oder HAKKO ausgerüstet werden. Der Lötkolben sitzt fest montiert am Arm des Roboters, inklusive des Drahtvorschubs.

Roboter, Steuerungssysteme und Lötkolben sind dabei eine Maschineneinheit. Die Gesamtanlage wird vom Eingabebereich, der in der Standardausführung aus einem Rundtakttisch zur manuellen Baugruppenbestückung besteht und einer Sicherheitszelle, um den Lötprozess herum, komplettiert. In der Prozessfläche selbst ist des Weiteren eine Lötspitzenhalterung vorgesehen, mit der der vollautomatische Wechsel der Lötspitzen erfolgt. Gleiches gilt für die Spitzenreinigung.

MPC KL