EUTECT-Traceability

EUTECT-Traceability

Reproduzierbare Lötprozesse sind nur dann möglich, wenn einzelne Prozessparameter und -schritte geregelt, überwacht und dokumentiert werden. EUTECT hat eine Vielzahl dieser geregelten Prozessschritte entwickelt, um die Nachverfolgbarkeit der Einzelschritte innerhalb des Lötprozesses jederzeit zu gewährleisten.

Nachfolgend einige Beispiele für geregelte EUTECT-Prozesslösungen:

Temperatur-, kraft- und weggeregeltes Thermodenlöten

µ – genauer Einsinkweg- und °-genaue Temperatur- sowie 0,1N genaue Kraftregelung

Kraft- Weg-geregelt Sensitive Wire Feeder (SWF)

µ – genaue Weg, 1,5N genaue Kraftregelung und 0,05mm genaue Drahtzustellung

Temperatur-, kraft- und weggeregeltes Laser Knife

µ – genauer Einsinkweg- und °-genaue Temperatur- sowie 0,1N genaue Kraftregelung

Vorheiz-, Induktions- und Lasermodule

Wärmeleistungseintrag erfolgt pyrometergeregelt

Vorheizmodul
Induktionslöten
Laserlöten

Fluxmodule

Dispensen von Flussmitteln mittels Flussmittel-laserkreuzkontrolle für Menge und Positionskontrolle (Flussmittelstartabfrage)

Büstenmodul

Höhengeregelte Bürstenüberwachung zur frühzeitigen Verschleißerkennung

IW 1 & 2 Miniwellenmodul

Höhenregelte Miniwellen

Stickstoff-Löten

Überwachte und geregelte Stickstoffzufuhr.

Redundante Temperaturregelung im Lotbad inkl. Übertemperatur-schutz

Verhinderung der Überhitzung des Lotbades und somit defekt an Heizungen und integrierter Elektronik.

Barcode-, RFID- und spezifische Lese- und Schreibgeräte

Standard-Maschinenausrüstung

Absaugungs-überwachung mittels Durchfluss-sensorik

Durchfluss wird gemessen und erst bei funktionierender Absaugung die Anlage gestartet.

Flussmittelauftrag

Überprüfung des Flussmittelauftrags mittels Flussmitteldichtereglung (zwei Kammersystem)